Navigation und Service

Gemeinsame Ausschreibungen Wind/So­lar / Ge­bots­ter­min 1. No­vem­ber 2020

Öffentliche Bekanntgabe der Zuschläge

Der niedrigste Gebotswert eines Gebotes, das einen Zuschlag erhielt, betrug 5,18 ct/kWh.
Das Gebot mit dem höchsten Zuschlagswert lag bei 5,45 ct/kWh.
Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert beträgt 5,33 ct/kWh (vor Eingang der Zweitsicherheit).

Insgesamt erteilte die Bundesnetzagentur 43 Geboten mit einer Gebotsmenge von 201.911 kW einen Zuschlag. 

Die Bundesnetzagentur gibt die Ergebnisse des Verfahrens nach § 3 GemAV i.V.m. § 35 Abs. 1 EEG für den Gebotstermin 1. November 2020 bekannt:

Tabelle: Zuschläge zum Gebotstermin 1.11.2020
* sofern vom Bieter vergeben

Name des Bieters

Gebots-Nr.*

Zuschlags-Nr.

Kassenzeichen

Angegebener Standort der Anlage

ABO Wind AG01 ABO Wind LeutershausenGem20-3/0441155 4022 3960Bayern, Landkreis Rhön-Grabfeld, PLZ 97618, Gemeinde Hohenroth, Gemarkung Leutershausen: 1613; 1614; 1615
Anumar Solarpark Winterbach GmbH & Co. KG1Gem20-3/0781155 4022 3591Bayern, Landkreis Günzburg, PLZ 89368, Gemeinde Winterbach, Gemarkung Rechbergreuthen: 122; 138
Baumann Energie Gmbh & Co. KGGem20-3/0321155 4022 3648Bayern, Landkreis Coburg, PLZ 96279, Gemeinde Weidhausen, Gemarkung Weidhausen b. Coburg: 550/1; 518
Beo.ix Plus GmbH1Gem20-3/0061155 4022 3488Bayern, Landkreis Regensburg, PLZ 93098, Gemeinde Mintraching, Gemarkung Rosenhof: 1041
Bürgersonnenenergie Oberstreu GmbH & Co.KGGem20-3/0851155 4022 4029Bayern, Landkreis Rhön-Grabfeld, PLZ 97640, Gemeinde Oberstreu, Gemarkung Mittelstreu: 1619; 1620; 1621; 9683; 9684; 9685; 9686; 9687; 9689
Ebner Matthias & Martin Heiko GbRGem20-3/0751155 4022 4011Bayern, Landkreis Haßberge, PLZ 96106, Gemeinde Ebern, Gemarkung Unterpreppach: 169; 170; 173; 174
ENERPARC Solar Invest 124 GmbHESI124-04Gem20-3/0481155 4022 3856Brandenburg, Landkreis Barnim, PLZ 16356, Gemeinde Werneuchen, Gemarkung Werneuchen: Flur 5: 604
ENERPARC Solar Invest 143 GmbHESI143-02Gem20-3/0501155 4022 3864Schleswig-Holstein, Landkreis Dithmarschen, PLZ 25712, Gemeinde Brickeln, Gemarkung Brickeln: Flur 2: 39/2
ENERPARC Solar Invest 150 GmbHESI150-04Gem20-3/0521155 4022 3768Niedersachsen, Landkreis Goslar, PLZ 38678, Gemeinde Clausthal-Zellerfeld, Gemarkung Clausthal: Flur 15: 19/15
ENERPARC Solar Invest 161 GmbHESI161-01Gem20-3/0551155 4022 3792Hessen, Landkreis Marburg-Biedenkopf, PLZ 35279, Gemeinde Neustadt, Gemarkung Neustadt: Flur 40: 4/6; 4/8; 6; 7; 9/1; 10; 11; 12/1; 22; 24/1; 32; 33; 34; 39; 41/1; 181/4; 182/2; 183/2; 184/3; 206; 21/41
ENERPARC Solar Invest 170 GmbHESI170-02Gem20-3/0591155 4022 3849Hessen, Landkreis Marburg-Biedenkopf, PLZ 35260, Gemeinde Stadtallendorf, Gemarkung Stadtallendorf: Flur 36: 55/3; 55/2
ENERPARC Solar Invest 87 GmbHESI87-03Gem20-3/0471155 4022 3784Nordrhein-Westfalen, Landkreis Düren, PLZ 52355, Gemeinde Düren, Gemarkung Niederau: Flur 11: 106
EnnaX 54 GmbH & Co. KGP12740Gem20-3/0261155 4022 3583Sachsen, Landkreis Mittelsachsen, PLZ 09603, Gemeinde Großschirma, Gemarkung Großschirma: 754/18
EnValue GmbH4Gem20-3/0861155 4022 4141Sachsen-Anhalt, Landkreis Stendal, PLZ 39517, Gemeinde Tangerhütte, Gemarkung Mahlpfuhl: Flur 2: 1/7; 58; 133/57
EnValue GmbH2Gem20-3/0901155 4022 4133Bayern, Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab, PLZ 92708, Gemeinde Mantel, Gemarkung Mantel: 844; 845
EP4 Solar Invest 4 GmbH & Co. KGEP4 S I4-02Gem20-3/0621155 4022 3898Sachsen, Landkreis Mittelsachsen, PLZ 04741, Gemeinde Roßwein, Gemarkung Ossig: 41/1; 45; 49/5; 53/8; 49/7
EP4 Solar Invest 4 GmbH & Co. KGEP4 SI 4-03Gem20-3/0611155 4022 3823Schleswig-Holstein, Landkreis Segeberg, PLZ 24576, Gemeinde Bimöhlen, Gemarkung Bimöhlen: Flur 13: 20/4; 19/1; 9/1; 20/7
ESG Kraftwerke I GmbH3-2020Gem20-3/0341155 4022 0909Hessen, Landkreis Hersfeld-Rotenburg, PLZ 36269, Gemeinde Philippsthal, Gemarkung Röhrigshof: Flur 6: 56/53; 56/4; 56/55; 56/57; 56/59; 56/61
EVH GmbH2Gem20-3/0721155 4022 4375Sachsen-Anhalt, Landkreis Mansfeld-Südharz, PLZ 06537, Gemeinde Kelbra (Kyffhäuser), Gemarkung Kelbra: Flur 6: 105/48
FEH Solarpark 35 GmbH & Co. KGGem20-3/0461155 4022 3952Sachsen-Anhalt, Landkreis Burgenlandkreis, PLZ 06682, Gemeinde Teuchern, Gemarkung Gröben: Flur 2: 1/0; 4/0; 6/0; 12/3. Flur 4: 47/0
Friedrich-Wilhelm Raiffeisen Energie Burghaun eGGem20-3/0821155 4022 4045Hessen, Landkreis Fulda, PLZ 36151, Gemeinde Burghaun, Gemarkung Langenschwarz: Flur 18: 5/1; 14; 15; 16
Fritsch Stephan20201102Gem20-3/0311155 4022 0811Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 92442, Gemeinde Wackersdorf, Gemarkung Wackersdorf: 2740
Fritsch-Biostrom, Inh. Klaus Fritsch e.K.20201101Gem20-3/0411155 4022 0829Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 92442, Gemeinde Wackersdorf, Gemarkung Wackersdorf: 2726/3
GEHO Sun PVA 14 GmbH & Co. KGGem20-3/0141155 4022 3542Sachsen-Anhalt, Landkreis Burgenlandkreis, PLZ 06647, Gemeinde Finne OT Lossa, Gemarkung Lossa: Flur 11: 8; 9; 10; 521; 523
Geiger, ErwinGem20-3/0221155 4022 3439Bayern, Landkreis Augsburg, PLZ 86424, Gemeinde Dinkelscherben, Gemarkung Fleinhausen: 182
Groß Wahrberg GbRGem20-3/0451155 4022 3994Schleswig-Holstein, Landkreis Rendsburg-Eckernförde, PLZ 24811, Gemeinde Brekendorf, Gemarkung Brekendorf: Flur 14: 15; 20
Ipfelkofer, Axel2Gem20-3/0191155 4022 0860Bayern, Landkreis Regensburg, PLZ 93080, Gemeinde Pentling, Gemarkung Poign: Flur 1: 61; 157; 77/28
Ipfelkofer, Axel3Gem20-3/0201155 4022 0878Bayern, Landkreis Regensburg, PLZ 93080, Gemeinde Pentling, Gemarkung Poign: Flur 1: 153; 154; 157
Königseder/Weber GbRGem20-3/0281155 4022 0917Bayern, Landkreis Freyung-Grafenau, PLZ 94065, Gemeinde Waldkirchen, Gemarkung Karlsbach: 3771; 3870
MTTB Solar GmbHGem20-3/0351155 4022 4060Rheinland-Pfalz, Landkreis Westerwaldkreis, PLZ 56470, Gemeinde Bad Marienberg, Gemarkung Bad Marienberg: Flur 9: 89/1; 89/2; 92; 93/2; 94/1
Münch Solarkraftwerke GmbH & Co. KGGem20-3/0151155 4022 3534Thüringen, Landkreis Sömmerda, PLZ 99634, Gemeinde Schwerstedt, Gemarkung Schwerstedt: Flur 5: 323; 331
Obermeier RainerGem20-3/0071155 4022 0845Bayern, Landkreis Dingolfing-Landau, PLZ 84163, Gemeinde Marklkofen, Gemarkung Marklkofen: Flur 1: 2765; 2766: 2767; 2768; 2770; 2702
S&T Bürgerenergie Planungs-GmbHS1820 GilchingGem20-3/0361155 4022 3655Bayern, Landkreis Starnberg, PLZ 82205, Gemeinde Gilching, Gemarkung Argelsried: 782; 686/1; 686/2; 780; 779/5; 779/6; 779/7; 762/4; 761/2
Solaranlage Saarhof GmbH & Co. KGGem20-3/0681155 4022 4078Bayern, Landkreis Haßberge, PLZ 96126, Gemeinde Maroldsweisach, Gemarkung Gückelhirn: 453; 454; 496
Solarpark Elchingen GmbH & Co. KGGem20-3/0251155 4022 3567Baden-Württemberg, Landkreis Ostalbkreis, PLZ 73450, Gemeinde Neresheim, Gemarkung Elchingen: 1301
SONEO GmbH2020-01Gem20-3/0111155 4022 3496Bayern, Landkreis Regensburg, PLZ 93095, Gemeinde Hagelstadt, Gemarkung Hagelstadt: 620
Sonnenenergie Osterhof 24 GmbH & Co. KG1053-02Gem20-3/0371155 4022 3727Schleswig-Holstein, Landkreis Ostholstein, PLZ 23774, Gemeinde Heiligenhafen, Gemarkung Heiligenhafen: Flur 16: 474; 477
SPV Solarpark 106. GmbH & Co. KGGem20-3/0161155 4022 0925Bayern, Landkreis Roth, PLZ 91126, Gemeinde Kammerstein, Gemarkung Kammerstein: 110
ST Solarinvestitionsgesellschaft Mecklenburg 1 mbH & Co.KG1Gem20-3/0131155 4022 3462Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, PLZ 17098, Gemeinde Friedland, Gemarkung Friedland: Flur 9: 28/5
SUNCATCHER Gutenfürst I GmbHSC-6Gem20-3/0011155 4022 0798Sachsen-Anhalt, Landkreis Altmarkkreis Salzwedel, PLZ 38486, Gemeinde Klötze, Gemarkung Klötze: Flur 2: 222/36; 208/22
Voltgrün Energie GmbHGem20-3/0401155 4022 3526Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 93133, Gemeinde Burglengenfeld, Gemarkung Büchheim: 530
Wimo GmbHGem20-3/0171155 4022 4052Bayern, Landkreis Amberg-Sulzbach, PLZ 92271, Gemeinde Freihung, Gemarkung Thansüß: 2267; 2282/2
WPF Windpark Frankenheim GmbH & Co. KG1Gem20-3/0421155 4022 3663Brandenburg, Landkreis Spree-Neiße, PLZ 03172, Gemeinde Guben, Gemarkung Bresinchen: Flur 1: 194/1; 194/7; 196/1; 196/4; 197/4; 314; 316

Liste der Zuschläge zum Gebotstermin 1. November 2020 (xlsx / 18 KB)

Mit dieser Veröffentlichung wurden die Zuschläge öffentlich bekannt gegeben. Die Zuschläge gelten eine Woche nach dieser öffentlichen Bekanntmachung als bekanntgegeben. Die Bekanntmachung war am 24. November 2020, so dass die Bekanntgabe am 1. Dezember 2020 als erfolgt gilt.

Leistung der Zweitsicherheit

Die Zweitsicherheit ist bis zum 14. Dezember 2020 zu leisten, andernfalls erlischt der Zuschlag (gem. § 3 GemAV i.V.m. § 37d Abs. 2 Nr. 1 EEG).

Diese Möglichkeiten zur Leistung der Zweitsicherheit stehen zur Verfügung:

Überweisung
auf das Konto der Bundesnetzagentur bei der Bundeskasse
IBAN: DE81590000000059001020
BIC: MARKDEF1590
unter Angabe des in der Tabelle (Excel-Datei) genannten Kassenzeichens. Das Kassenzeichen muss bei der Überweisung der Zweitsicherheit im Verwendungszweck angegeben werden und dient der Zuordnung einer Überweisung zum entsprechenden Gebot des Bieters.

oder

Stellen einer Bürgschaft
nach den Formvorgaben der Bundesnetzagentur: Bürgschaftsformular (pdf / 591 KB)
Die Bürgschaft ist an die in der Kontaktbox angegebene Adresse zu senden. 

Weitere Informationen zur Leistung der Zweitsicherheit werden den Bietern, die einen Zuschlag erhalten haben, zusätzlich per E-Mail mitgeteilt.

Bekanntmachung der Ausschreibung

(gemäß § 5 GemAV, § 29 Abs. 1 EEG)

Kurzübersicht
Abgabefrist für
den Gebotstermin
Ausschreibungs-
volumen
Höchstwert für Solaranlagen
Höchstwerte für WindenergieanlagenObergrenze im Netzausbaugebiet
Meldefrist für Genehmigungen
2. November 2020200 MW7,50 ct/kWhsiehe hier62.868 kW12. Oktober 2020

Gebotstermin

Gebotstermin ist der 1. November 2020.
Der Gebotstermin ist der Kalendertag, an dem die Frist für die Abgabe von Geboten für eine Ausschreibung abläuft. Die Gebote müssen innerhalb der Frist am Bonner Standort der Bundesnetzagentur eingegangen sein.

Abgabefrist für diesen Gebotstermin ist Montag, der 2. November 2020. Gebote können an diesem Tag bis 24:00 Uhr an der Pforte der Bundesnetzagentur Tulpenfeld 4, 53113 Bonn abgegeben werden.

Ausschreibungsvolumen

Das Ausschreibungsvolumen dieses Gebotstermins beträgt 200 Megawatt (gem. § 28 Abs. 5 Nr.1 EEG und § 4 GemAV).
Unter dem Ausschreibungsvolumen ist die Summe der installierten Leistung zu verstehen, für die ein Zahlungsanspruch nach dem EEG erworben werden kann.

Obergrenze im Netzausbaugebiet

Die Obergrenze im Netzausbaugebiet beträgt für diese Ausschreibungsrunde 62.868 Kilowatt.

Hintergrund: Die Obergrenze von 902 MW wird proportional zum Ausschreibungsvolumen auf alle Ausschreibungstermine eines Jahres verteilt, dabei sind auch die Ausschreibungen nach der GemAV und der InnAusV zu berücksichtigen. Die unterschiedlichen Ausschreibungsvolumina werden bei der Bestimmung berücksichtigt.

Die Obergrenze für diesen Ausschreibungstermin kann sich noch durch die Ergebnisse von Gebotsterminen, bei denen das Zuschlagsverfahren noch nicht abgeschlossen ist, erhöhen; es ist somit als vo9rläufig zu betrachten. Wird in Ausschreibungsrunden eine geringere Gebotsmenge als die zulässige Obergrenze im Netzausbaugebiet bezuschlagt, wird die verbleibende Gebotsmenge auf die im Jahr verbleibenden Gebotsrunden verteilt.

Gebote auf Acker- und Grünlandflächen in benachteiligten Gebieten

Zu diesem Gebotstermin sind Gebote auf Acker- und Grünflächen in benachteiligten Gebieten in folgendem Umfang zulässig (Stand 1.10.2020)
* Die in diesem Gebotstermin zu vergebenden Zuschläge oder Zuschlagsmengen können sich noch durch die Ergebnisse von Gebotsterminen, bei denen das Zuschlagsverfahren noch nicht abgeschlossen oder die Frist zur Zweitsicherheit noch nicht abgelaufen ist, ändern und sind somit als vorläufig zu betrachten. am 01.09.2020 und 01.10.2020 ändern.
BundeslandVerordnungnoch zu vergebendes Kontingent*
Baden-WürttembergÖffnungsverordnung des Landes Baden-Württemberg: Pro Kalenderjahr Gebote auf Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 100 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird.42.122 kW
BayernBayerische Öffnungsverordnung, deren Anpassung zum 16. Juni 2020 in Kraft getreten ist: Pro Kalenderjahr können 200 Gebote für Acker- und Grünlandflächen bezuschlagt werden.
Die Gebote dürfen jedoch nicht abgegeben werden, wenn sich die Flächen in NATURA 2000–Gebieten oder in gesetzlich geschützten Biotopen befinden.
100 Zuschläge
HessenHessische Öffnungsverordnung: Pro Kalenderjahr Gebote für Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 35 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird. Die Gebote dürfen jedoch nicht abgegeben werden, wenn sich die Flächen in NATURA 2000–Gebieten oder in gesetzlich geschützten Biotopen befinden.16.843 kW
Rheinland-PfalzVerordnung (GVBl. Rh.-Pfl. 2018, S. 384): Pro Kalenderjahr Gebote auf Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 50 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird.299 kW
SaarlandVerordnung zur Errichtung von Photovoltaik auf Agrarflächen: Bis zum 31.12.2022 Gebote auf bestimmten Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 100 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird. Die genaue Gebietskulisse ist im Geoportal des Saarlandes veröffentlicht.0 kW (Volumen ausgeschöpft)

Meldefrist Genehmigungen

Genehmigungen von Windenergieanlagen müssen bis zum 12. Oktober 2020 erteilt und an das Register gemeldet worden sein, um an diesem Ausschreibungstermin teilnehmen zu können.
Die Genehmigungen müssen drei Wochen vor dem Gebotstermin erteilt und gemeldet worden sein.

Höchstwerte

Der Höchstwert für Solaranlagen beträgt für diesen Gebotstermin 7,50 ct/kWh (nach § 12 GemAV)

Die Höchstwerte für Windenergieanlagen an Land betragen für diesen Gebotstermin (nach § 16 GemaV):
*Die Höchstwertgebiete sind landkreisscharf in Anlage 3 GemAV festgelegt.
Höchstwertgebiet*Höchstwert (ct/kWh)entspricht
16,20100 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh
27,19116 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh
38,00129 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh

Der Höchstwert ist der Wert, der maximal geboten werden darf. Überschreitet der im Gebot angegebene Gebotswert den Höchstwert, wird das Gebot vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen.

Festlegung

Die Bundesnetzagentur hat die Verteilernetzausbaugebiete und die Verteilernetzkomponenten festgelegt.

Formatvorgaben

Die Bundesnetzagentur gibt für die Gebotsabgabe Formatvorgaben im Sinne von § 30a Abs. 1 EEG verbindlich vor. Sie sind zwingend zu beachten. Gebote, die nicht diesen Formatvorgaben entsprechen, werden vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen. Die benötigten Formulare sind aus dem Internet herunterzuladen und mit einem geeigneten PDF-Reader-Programm wie beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader (auf der Seite von Adobe kostenlos zu beziehen) am Computer auszufüllen. Handschriftlich ausgefüllte Formulare entsprechen nicht den Formatvorgaben.

ACHTUNG: Formulare, die für vorherige Gebotstermine veröffentlicht wurden, sind nicht mehr zu verwenden. Alle Formulare sind der aktuellsten Version zu verwenden.

Folgende Formulare sind im Verfahren bei entsprechendem Bedarf zu verwenden:

Gebotsabgabe Solaranlage (01.11.2020) (pdf / 2 MB)
Gebotsabgabe Windanlage Land (01.11.2020) (pdf / 2 MB)



Angaben zum Bevollmächtigten (pdf / 2 MB)
Formular zu den Anteilseignern (pdf / 903 KB)
Bürgschaftsformular (pdf / 591 KB)
Formblatt Standort (pdf / 913 KB)
Formblatt "weitere Windenergieanlagen" (pdf / 909 KB)
Formular Inhaber BImSchG-Genehmigung (pdf / 968 KB)
Formular für die Gebotsrücknahme (pdf / 1 MB)

Die Bundesnetzagentur hat bislang keine Festlegungen nach § 85 Abs. 2 EEG oder § 85a EEG getroffen, die in diesem Verfahren zu beachten wären.

Weitere Formulare, die im Verfahren nach der Erteilung des Zuschlags gegebenenfalls benutzt werden müssen:
Formular zum Tausch der Sicherheitsleistung (pdf / 1 MB)
Antrag zur Ausstellung einer Zahlungsberechtigung (pdf / 1 MB)
Antrag auf Erstattung der Sicherheit (pdf / 1 MB)
Formular zur Zuordnung des Zuschlages zu genehmigten Windenergieanlagen (pdf / 2 MB)

Stand: 24.11.2020